Donnerstag, 8. September 2011

Erfahrungen im grundlegendsten Bewußtseinsfeld (Ritam bhara pragja) - 7


Blogger writing.angel hat gesagt...
 
ich möchte in diesem Zusammenhang von einer weiteren, eher unscheinbaren, aber für mich doch bedeutsamen Erfahrung berichten, die ich am 11.5.2011 gehabt habe. Ich hatte am Nachmittag auf einem Sofa halb liegend, halb sitzend mit einem Auge nebenbei eine Sendung im Fernsehen gesehen, als mein Geist auf einmal für einen Moment in eine Art Zwischenzustand abglitt. Es war zwar ein Wachzustand, aber völlig abgezogen von der Außenwelt: Ich sah mich in diesem Moment - völlig im Jetzt seiend - ganz und gar in meiner Arbeit als Meditationslehrer vertieft, hatte jede Menge Schüler und bis zum Horizont viele weitere Interessenten auf der Warteliste. Es gab ein sehr deutlich spürbares Interesse in der Gesellschaft an Meditation, spiritueller Lebensweise, einen massiven Andrang auf Meditationskurse; und das betraf nicht nur mich, sondern alle meine Kollegen; wir hatten alle Hände voll zu tun.



Und es war irgendwie ganz normal - diese starke Nachfrage, ja es war geradezu ein Ansturm auf TM. Endlich Meditation nach Herzenslust zu lehren - ganz im Dharma zu sein - es war ein wunderbares Gefühl der Befreiung und Erfüllung, wie ich es so bisher nicht gekannt habe. Das ganze dauerte nur gefühlte 3-4 Sekunden, war aber völlig real, also nicht wie in einem Traum und auch kein intensives, imaginatives Wunschdenken im Wachzustand, sondern es war die Wahrnehmung eines Jetztzustandes, in dem ich mich befand, der aber als Gesamtszenario von hier aus gesehen ein wenig in der nahegelegenen Zukunft lag ... vielleicht 1, 2 oder 3 Jahre? Diese kurze Erfahrung kam völlig unerwartet, spontan, überraschend, war aber in dem Moment absolute Realität. Da war seit vielen Jahren zum ersten Mal wieder diese Ebene der Wahrheit (Ritam), wenn auch etwas weniger deutlich als die Erfahrungen in den früheren Jahren (1977, 2000, 2001, 2005). Die waren damals allerdings auch immer in der Meditation und sogar während intensivem Meditationsrunden auf Kursen aufgetreten und nicht beim Fernsehen :-). Und dieses Mal war es eine Erfahrung, in der sowohl meine persönliche als auch gleichzeitig die allgemeine "Weltsituation" zusammen betroffen waren.
30. Juni 2011 20:32